Hochiss Dalfazkamm

Wanderung im Rofangebirge am Achensee


Hochiss
Hochiss

Hochiss 2299 m

Nach dem Abstecher auf den Gschöllkopf wanderte ich vom Sattel zwischen dem Gschöllkopf und dem Spieljoch weiter zur Hochiss, die bereits aus dieser Entfernung samt Gipfelkreuz sehr gut erkennbar ist. Auch der Pfadverlauf zur Hochiss zeigt sich deutlich. Im Bereich eines großen Geröllfeldes gibt es einen Abzweig zum Spieljoch und zur Seekarlspitze. Allerdings ist mir das entsprechende Schild, außer einem Schild in diesem Bereich, das vor Steinschlag warnt, nicht aufgefallen. Bis kurz vor dem Sattel zwischen der Hochiss und dem Spieljoch steigt der Pfad nur mäßig an. Danach wird es etwas anstrengender, aber die Mühe lohnt sich. Denn als ich auf dem Sattel ankam, offenbarte sich ein wunderbares Panorama nach Osten und Norden. Entlang der Gipfel von Spieljoch, Seekarlspitze und Rofanspitze blickte bis zum Kaisergebirge und nach unten in die Tiefen deren Nordhänge. Und im Norden erkannte ich den Guffert. An diesem Sattel befindet sich unverkennbar ein Teilstück des 5-Gipfel-Klettersteigs. Drahtseile führen hier zum Gipfel des Spieljochs. Aber noch war ich nicht auf der Spitze der Hochiss. Der Pfad führt weiter an deren Südhang vorbei, um dann von Westen her dem Gipfel zu nähern. Da die Hochiss mit 2299 Metern der höchste Berg des Rofangebirges ist, gibt es atemberaubende Panoramablicke in sämtliche Richtungen. Zeit also, die Landschaft bei einer ausgiebigen Rast zusammen mit handzahmen Dohlen zu genießen. Nach meinem Aufenthalt auf dem Gipfel wanderte ich mit wenig Höhenunterschied in Richtung Streichkopf weiter, wobei ich durch das sogenannte »Rote Klamml« abstieg. Wenig später erreichte ich dann den ausgeschilderten Abzweig zur Dalfazalm. Die meisten Wanderer steigen über diesen Pfad ab. Geübte Wanderer, die über Trittsicherheit und Schwindelfreiheit verfügen, empfehle ich den Abstieg über den Dalfazkamm. Dieser Pfad, der ebenfalls ausgeschildert ist, aber mit einem schwarzen Punkt (schwierig) versehen ist, wird wesentlich weniger frequentiert. Er ist aber vollständig markiert und stets gut erkennbar. Und er ist besonders aussichtsreich und abenteuerlich!



Copyright2022 Hans van Gelderen


Hochiss Panorama Ost
Hochiss Panorama Ost
Hochiss Panorama Süd
Hochiss Panorama Süd
Hochiss Panorama West
Hochiss Panorama West
Rotes Klamml
Rotes Klamml